Aerosol-Löschanlagen für Batteriespeicher

Batteriespeichersysteme sind aufgrund technischer Defekte oder externer Einflüsse potenziell hohen Brandrisiken ausgesetzt. Durch den Einsatz der fortschrittlichen Aerosol-Löschanlagen von Wetrax erhalten Sie eine effiziente Schutzmaßnahme gegen derartige Gefahren, die die Sicherheit und die Lebensdauer Ihrer Anlagen maßgeblich verbessert.

Eine Gruppe von Aerosol-Löschgeneratoren vom Hersteller Wetrax GmbH
Batteriespeicher
Logo der VdS Schadenverhütung GmbH in Blau

VdS zertifiziert

Europas größtes Institut für Unternehmenssicherheit

Logo des TÜV Nord

TÜV Nord zertifiziert

Technologie-Dienstleister für Sicherheit und vertrauen.

Mitglied des Bundesverband Energiespeicher Systeme e.V. (BVES)

ISO 9001:2015 zertifiziert

Das weltweit erfolgreichste und bekannteste Managementsystem für Qualitätsmanagement

Würth Industrie Service GmbH & Co. KG
Volkswagen AG
Tesla Germany GmbH
Deutsche Lufthansa AG
Continental AG
Carl Zeiss AG

Wetrax Brandschutz im Einsatz

Entdecken Sie in unserer Bildergalerie, wie Aerosol-Löschanlagen von Wetrax effektiven Brandschutz für unterschiedlichste Anwendungsbereiche bieten.

High-Performance Aerosol-Löschsysteme von Wetrax

Blitzschnell, zuverlässig und vielseitig einsetzbar - die Aerosol-Löschanlagen von Wetrax mit kompakter Bauweise und einfacher Wartung sind die minimalinvasive Brandschutzlösung für anspruchsvolle Anwendungsbereiche.

Eine Gruppe von Aerosol-Löschanlagen der Wetrax GmbH

PFAS-Frei

Umweltverträgliches Löschmittel

Minimalinvasiv

Einfache Integration und wartungsarm

Over-the-Air

Remote Updates und Entstörung

Brandgefahren bei Batteriespeichern und die Lösungen der Wetrax GmbH

Batteriespeicher, insbesondere EnergieSpeicherSysteme (ESS), spielen eine entscheidende Rolle in der Energiewende. Sie ermöglichen eine effiziente Speicherung und Nutzung erneuerbarer Energiequellen und tragen zur Stabilisierung der Stromnetze bei. Jedoch bergen sie auch spezifische Risiken, insbesondere hinsichtlich der Brandgefahr.

Ursachen von Bränden in Batteriespeichern

Die Brandrisiken von Batteriespeichern sind vor allem auf thermische Überlastung, interne Kurzschlüsse und mechanische Beschädigungen zurückzuführen. Eine der häufigsten Ursachen ist das Phänomen des "Thermal Runaway", bei dem eine Überhitzung der Batteriezellen zu einer unkontrollierbaren chemischen Reaktion führt. Diese Reaktion kann eine Kettenreaktion in benachbarten Zellen auslösen und zu einem Großbrand führen.

Besondere Herausforderungen

Die dichte Packung der Zellen in Batteriespeichersystemen erschwert die Wärmeabfuhr und erhöht das Risiko einer schnellen Ausbreitung von Bränden. Hinzu kommt, dass die bei einem Brand entstehenden Gase oft giftig sind und eine zusätzliche Gefahr für Menschen und die Umwelt darstellen.

Prävention und Bekämpfung eines Batteriebrands durch eine Aerosol-Löschanlage

Nehmen wir an, in einem gewerblich genutzten EnergieSpeicherSystem tritt aufgrund eines technischen Defekts, wie etwa eines internen Kurzschlusses, eine Überhitzung in einer der Batteriezellen auf. Dies kann zum Beispiel durch eine fehlerhafte Zelle oder durch Überladung geschehen. Die betroffene Zelle erreicht kritische Temperaturen und löst eine chemische Reaktion aus, die zur Freisetzung von Wärme und Gasen führt. Ohne ein geeignetes Eingreifen kann sich dieser Zustand zu einem "Thermal Runaway" entwickeln, bei dem benachbarte Zellen ebenfalls überhitzen und das Feuer sich rasch ausbreitet.

In diesem Szenario kommen die Aerosol-Löschanlagen von Wetrax zum Einsatz. Diese sind mit fortschrittlichen Sensoren ausgestattet, die nicht nur Wärme, sondern auch die Freisetzung gefährlicher Gase erkennen können. Sobald eine anomale Temperaturerhöhung oder Gaskonzentration detektiert wird, aktiviert das System automatisch die Löschvorrichtung.

Die Aerosol-Löschanlage setzt ein Löschmittel in Aerosolform frei, das schnell und effizient den Brandherd erreicht und den Sauerstoffgehalt rund um die Feuerquelle reduziert. Durch die schnelle Unterdrückung der Flammen und die Abkühlung der betroffenen Bereiche wird der Brand effektiv eingedämmt und eine Ausbreitung verhindert. Dies geschieht ohne Einsatz von Wasser oder schaumbasierten Mitteln, was für die empfindlichen elektronischen Komponenten von Batteriespeichern essenziell ist, da so weitere Schäden vermieden werden.

Dank der präzisen und schnellen Reaktion der Wetrax Aerosol-Löschanlagen können potenziell verheerende Brände in Batteriespeichersystemen effektiv verhindert und die Sicherheit der Anlagen sowie des Personals gewährleistet werden.

Unser Engagement im BVES

Als Mitglied im Bundesverband Energiespeicher Systeme e.V. (BVES) setzt sich Wetrax GmbH nicht nur für fortschrittliche Brandschutztechnologien ein, sondern auch für die Entwicklung von Standards und Best Practices im sicheren Betrieb von ESS. Wir arbeiten eng mit Behörden, Forschungseinrichtungen und anderen Industriepartnern zusammen, um das Bewusstsein für die Brandrisiken bei Batteriespeichern zu schärfen und effektive Präventionsmaßnahmen zu fördern.

Sprechen Sie mit unseren Experten

Nutzen Sie unser Kontaktformular und teilen Sie uns optional eine kurze Beschreibung Ihres Brandschutzprojekts mit. Wir werden uns innerhalb von zwei Werktagen bei Ihnen melden, um Ihre Anfrage direkt zu besprechen oder einen Termin zu vereinbaren.

0800 90 90 911
info@wetraxgmbh.de
Wetrax GmbH, Schüttelgrabenring 19, 71332 Waiblingen
Portrait von Wetrax GmbH Geschäftsführer Niki Traxel

Niki Traxel

Geschäftsführer

Portrait von Wetrax GmbH Geschäftsführer Nils Weber

Nils Weber

Geschäftsführer

Wir haben Ihre Anfrage erhalten.
Bitte überprüfen Sie Ihre Eingabe.